Spielberichte der Saison 2009/2010

TSV Altenwalde - TSV Otterndorf

War schon ein komisches Gefühl, für die Mädels der w- C des TSV Altenwalde und des TSV Otterndorf. Hatten sie doch noch vor kurzer Zeit, als JSG zusammen die Relegation für die Oberliga gespielt. Nun standen sie sich im letzten Punktspiel der Saison 2009 /10 gegenüber.

In den ersten zehn Minuten war das Spiel ausgeglichen, 3:3. Mehrere Fehlpässe und Pfosten / Latte Treffer der Gastgeberinnen, ermöglichten dem TSV Otterndorf auf 5:10 davon zuziehen. Bei diesem Torestand wurden die Seiten gewechselt.

In der zweiten Spielhälfte versuchten die Spielerinnen des TSV Altenwalde, weitere Fehlpässe zu vermeiden und ihre Torchancen besser zu verwerten, doch die Gäste konnten ihren fünf Tore Vorsprung lange halten. Erst zum Ende des Spiels, gelang es den Heimischen, bis auf 21:23 heran zu kommen, doch die Zeit reichte nicht mehr, um dem Spiel noch eine Wende zu geben. Nach dem Spiel gratulierten die Altenwalderinnen ihren Gästen noch zum verdienten Meistertitel der Saison.

 

Es spielten: Liska Brüning (Tor), Lisa Borutta, Kira Döring, Svea Fink, Kira Görlitz, Frederike Haude, Charleen Kusabs, Saskia Mohr, Amke Rosenberg, Finja Schlichting, Julia Schumann, Meira Holtz, Stina Schelenz

 

 

TSV Altenwalde – TV Langen

Im ersten Punktspiel nach der Osterpause gegen den TV Langen, erwischte die w- C des TSV Altenwalde einen guten Start. Die Abwehr war konzentriert und schnell auf den Beinen. Im Angriff wurden die Pässe genau und sicher gespielt. Zur Halbzeitpause stand es 17:9 für unsere Mädels. In beiden Spielhälften wurde auf allen Positionen Tore für den TSV erzielt. Am Ende war der Sieg  der TSV Mädels verdient mit 37:17.

TV Gut Heil Spaden – TSV Altenwalde

Auch am Sonntag konnten die Altenwalderinnen ihre gute Leistung fortsetzen. Auswärts beim TV Spaden wurde wie am Tag zuvor, der Grundstein zum Erfolg in der Abwehr gelegt. Schnell auf den Beinen, kauften sie den Spadenerinnen schnell den Schneid ab und gingen mit 12:8 in die Pause. In der zweiten Halbzeit ließen die TSVerinnen nicht nach und nutzten jeden Ballgewinn zum Tempogegenstoß. Auch das zweite Spiel an diesem Wochenende gewannen die Altenwalderinnen sicher mit 24:16.

 

Es spielten: Sandy- Ann Spiess (Tor), Amke Rosenberg, Denise Telzerow, Kira Döring, Svea Fink, Saskia Mohr, Kira Görlitz, Stina Schelenz, Finja Schlichting, Julia Schumann, Aylin Kaiser, Meira Holtz, Fredericke Haude, Lisa Borutta, Charleen Kusabs.

LaughingLaughing

TSV Altenwalde - TSV Schiffdorf/ TV Wehdel

In der ersten Halbzeit war bei der w- C des TSV Altenwalde nur die Deckung in Ordnung. Im Spielaufbau wurden viele Bälle überhastet abgespielt und landeten so in den Armen des Gegners. Auch beim Torwurf wurde überhastet abgeschlossen, so dass viele Bälle von der Torwartin der Gastmannschaft leicht gehalten wurden. Die Seiten wurden beim Stande von 6:10 für die Gäste gewechselt.
In der zweiten Halbzeit konnten die Fehler der Heimischen nicht gleich abgestellt werden, so dass Schiffdorf/ Wedel auf 8:15 davonzog. Die Altenwalderinnen zeigten nun ihren Kampfeswillen und gaben nicht auf. Mit einer Energieleistung kamen sie auf 19:19 heran. Eine 2 Min. Zeitstrafe auf Altenwalder Seite, 4 Min. vor Spielende dämpfte die Stimmung. Durch ein Team Time-out der Altenwalder Bank in dieser Phase, wurde die Strategie für die restliche Zeit noch einmal verdeutlicht. Mit einer guten Mannschaftsleistung, hauptsächlich in der Abwehr, gewannen die C- Mädchen des TSV verdient mit 21:19.


Es spielten: Sandy- Ann Spiess (Tor), Lisa Borutta, Kira Döhring, Svea Fink, Kira Görlitz, Frederike Haude, Charleen Kusabs, Saskia Mohr, Amke Rosenberg, Finja Schlichting, Julia Schumann, Denise Telzerow, Meira Holtz.

TSV Otterndorf- TSV Altenwalde

In der ersten Halbzeit hielten die Mädels gut mit. Die Deckung stand und im Angriff lief der Ball fast fehlerfrei .Halbzeit 12 :8 für Otterndorf. Zu Beginn der zweiten Spielhälfte wurden die TSVerinnnen kalt erwischt und lagen schnell 19:10 zurück.

Es spielten: Sandy Ann Spiess (Tor), Amke Rosenberg, Denise Telzerow, Lisa Borutta, Kira Döhring, Svea Fink, Frederike Haude, Charleen Kusabs, Saskia Mohr, Kira Görlitz, Stina Schelenz, Julia Schumann.

 

TV Langen -  TSV Altenwalde

Im zweiten Spiel der neu formierten Kreisliga, erkämpften die C-Mädels des TSV ein Unentschieden 14:14 in Langen. Die erste Halbzeit war auf der Altenwalder Seite mit Fang- und Passfehler geprägt. Immer wieder gaben die Mädels des TSV den Ball leichtfertig ab und Langen bekam die Möglichkeit zum Angriff. Zur Halbzeit stand es 6:5 für den TV Langen.
In der zweiten Spielhälfte konnte Kira Döhring zum 6:6 ausgleichen. Nun ging es Tor um Tor und die Führung wechselte ständig. Zum Spielende gingen die TSVerinnen mit 12:14 in Front, doch durch Unkonzentriertheiten in Angriff und Abwehr kam der TV Langen noch zum Ausgleich.

Es spielten: Sandy Ann Spiess (Tor), Amke Rosenberg, Denise Telzerow, Lisa Borutta, Kira Döhring, Svea Fink, Frederike Haude, Charleen Kusabs, Saskia Mohr, Kira Görlitz, Stina Schelenz, Julia Schumann.

 

 

Pokalspiele

Nachdem das erste Pokalspiel in der sehr kalten Halle gegen den TV Schiffdorf/ TSV Wehdel mit 3:8 (Halbzeit 3:4)verloren ging, zeigten die Mädels, dass sie auch ohne Meira, Lisa und Charleen gewinnen können.

Meira durfte nicht, da sie in der B gespielt hatte, Lisa und Charleen waren mit der Krage unterwegs.
Im zweiten Spiel waren die Heimischen schon etwas munterer und gewannen gegen den TV Spaden mit 7:4. (Halbzeit 4:4).
Altenwalde setzte ein: Sandy-Ann, Julia, Kira G., Kira D., Denise, Stina, Svea, Finja, Saskia, Amke, Aylin
Somit belegen sie den zweiten Platz in der Pokalvorrunde

 

 

TSV Lunestedt - TSV Altenwalde

Ohne ihren Stammtorwart musste die Mannschaft nach Beverstedt reisen, um dort gegen den TSV Lunestedt anzutreten.

Nach anfänglichen Problemen in der Abwehr lagen die Altenwalder mit 4 zu 1 zurück. Nun kamen sie besser in Tritt und glichen bald darauf zum 4 zu 4 aus. Jetzt konnten sie nicht mehr gestoppt werden, die Abwehr stand besser. Im Angriff wurden große Lücken gerissen, die gesehen und konsequent genutzt wurden. In der zweiten Hälfte lief der Ball schneller und sicherer. Beide Ersatztorwarte ließen jeweils nur 7 Gegentore zu.

Halbzeitstand: 12 zu 7 für Altenwalde.

Endstand: 30 zu 14 für Altenwalde.

Altenwalde setzte ein: Meira, Lisa, Julia, Kira G., Kira D., Charleen, Denise, Stina, Svea, Finja, Frederike,Saskia, Amke

 

 

Germania Cadenberge - TSV Altenwalde
Nicht zu stoppen waren die Mädels des TSV Altenwalde in Cadenberge.
In den ersten drei Minuten steckten beide Mannschaften ihre Grenzen ab, es sah so aus, dass es kein leichtes Spiel werden sollte. Erst als die Gastgeberinnen in Führung gingen, gaben die Altenwalderinnen richtig Gas. Die sofort eingeleitete schnelle Mitte überraschte den Gastgeber dermaßen, dass vier Altenwalderinnen ohne Gegenwehr vor dem Cadenberger Tor auftauchten und zum sofortigen Ausgleich trafen. Dieses nun eingeleitete hohe Tempo hielten alle Altenwalderinnen über die gesamte Spielzeit bei und es wurden von allen Positionen Tore erzielt.
Halbzeitstand: 19 zu 7
Endstand: 37 zu 13 für die Gäste aus Altenwalde.
Altenwalde setzte ein: Sandy-Ann, Meira, Lisa, Julia, Kira G., Kira D., Charleen, Denise, Stina, Svea, Finja, Frederike, Aylin

 

 

TV Lehe -TSV Altenwalde
Gegen eine ersatzgeschwächte Mannschaft des TV Lehe wurde von der ersten Sekunde an ein souveränes Tempospiel gezeigt. Durch die offensive Deckung wurde der Spielaufbau der Leherinnen immer wieder erfolgreich gestört und unterbunden. Nur wenige der anschließend eingeleiteten Tempogegenstöße verfehlten ihr Ziel. Auch der Rückhalt im Altenwalder Tor hatte bei dem einen oder anderen Ball immer noch die Finger dazwischen, so dass die Altenwalderinnen mit einem 29 zu 6 Auswärtserfolg nach Hause fahren konnten.
Halbzeitstand 18 zu 3 für den TSV
Altenwalde setzte ein: Sandy-Ann, Lisa, Julia, Kira G., Kira D., Charleen, Denise, Saskia, Stina, Svea, Finja, Frederike

 

 

TSV Altenwalde- JSG Loxstedt7Bexhövede

Durch eine gute Mannschaftsleistung wurde das erste Spiel nach den Herbstferien 22 zu 16 gewonnen. Die Abwehr stand über die gesamte Spielzeit hervorragend, der Gegenspieler wurde immer früh attackiert. Im Angriff wurde auf allen Positionen schöne Tore erzielt.  Halbzeitstand 13 zu 6 für uns.

Herzlichen Glückwunsch, weiter so.

Laughing

 

TSV Altenwalde- TV Gut Heil Spaden

 

Im zweiten Heimspiel der Saison konnten sich die Mädels gegen den TV Spaden knapp aber verdient mit 14 zu 12 in der eigenen Halle durchsetzen. Zeitweise stand das Spiel auf Messersschneide, nur durch die gute Abwehrarbeit wurde dieses Spiel gewonnen. Der Angriff agierte teilweise übernervös und unkonzentriert, hier durch konnten einige Torchancen nicht genutzt werden. Aber durch eine gute kämpferische Mannschaftsleistung in der Schlussphase wurde die knappe Führung gesichert.

Weiter so

LaughingLaughing

 

TSV Otterndorf -  TSV Altenwalde

 

Leider konnten wir heute keine Punkte vom ersten Auswärtsspiel mitnehmen. Von Anfang an dominierten die Medem-Handballerinnen das Spiel und zeigten wer das Heimrecht ausübt. Die anfängliche Nervosität und Unkonzentriertheit im Angriff verschaffte den Gastgeberinnen das ein und andere Mal die Gelegenheit ihre Schnelligkeit im Tempogegenstoß unter Beweis zu stellen und dadurch gegebene Tormöglichkeiten konsequent auszunutzen.

Letztendlich gewannen sie verdient mit 17 zu 6

Aber wie heißt es so schön "verliert nie den Mut, der nächste Sieg euer"

Wink

 

 

TSV Altenwalde- TVSchiffdorf/Wehdel am 06.09.09

"Im ersten Saisonspiel soll der Spaß am Spiel im Vordergrund stehen",

dieses war die Devise des Trainers vor dem Spiel.

Das die Mädels ihren Spaß hatten, zeigt nicht nur das Endergebnis. Durch eine geschlossene Mannschaftleistung, tolle Spielzüge, enorme Spielübersicht sowie der Freude am Handballspiel konnte das hohe Endergebnis von 28 zu 18 erzielt werden.

Wink